Erste Niederlage für die Zweite

07.10.2018

SV Eichstädt 1949 II - SV Motor Hennigsdorf II 37:33

Erste Niederlage für die Zweite

Das Spiel stand leider von Anfang an unter keinem guten Stern.

Schon die Schiedsrichteransetzung sorgte für Stauen und auch ein wenig Entsetzen vor Anpfiff.
 
Offiziell war für diese Partie der OHC angesetzt. Als Schiedsrichter traten dann Alexander Knoche und Niklas Schneider an, wobei letzterer noch vor einer Woche bei der gastgebenden Mannschaft selbst als Spieler mitgewirkt hat. 
 
Wie für so ein brisantes Derby, welches schon in der Vergangenheit oft hart geführt wurde, so eine Ansetzung vorgenommen werden konnte muss mit dem Schiedsrichteransetzer nochmal geklärt werden.
 
Dazu muss man auch sagen, dass beide Schiedsrichter noch sehr jung waren und Ihnen sicherlich auch noch die nötige Erfahrung für so ein Spiel fehlte.
 
So kam es wie es kommen musste, von Anfang an war die Stimmung aufgeheizt. Über die Schiedsrichterleistung in diesem Spiel möchte ich auch an dieser Stelle nicht weiter eingehen, diese wurde in einem persönlichen Gespräch ausführlich erörtert.
 
Die ersten Minuten verliefen nicht nach Plan. Die offensive 4:2 Deckung funktionierte überhaupt nicht. Immer wieder gab es Abstimmungsprobleme zwischen einzelnen Spielern und den zwei Abwehrreihen. So konnte Eichstädt in den ersten 7 Minuten auf 6:2 davon ziehen.
 
Bereits nach 10 Minuten waren auf unserer Seite bereits alle Verwarnungen vergeben, einige davon mehr oder weniger berechtigt. Dazu kam noch das Eichstädt leider in der Abwehr mehr zum Körper ging als zum Ball und besonders im Konterspiel den schnellen Theo immer wieder sehr unsanft von den Beinen holte, was auch korrekter Weise mit 2-Minuten Strafen geahndet wurde.
 
Leider zeigten die zahlreichen Strafen bei den Gastgebern kaum Wirkung, auch im weiteren Verlauf des Spiels sollte es noch zu einigen viel zu überzogenen Aktionen kommen.  
 
Handball sollte dann auch noch mal zwischendurch gespielt werden. Besonders war es Theo zu verdanken, dass der Abstand dank einiger Kontor und verwandelten 7-Meter im Maße blieb. 
 
In der 14. Minute kam es dann zu einer kuriosen roten Karte für Fabian Pedack, die wir leider auch nach einem Gespräch mit den Schiedsrichtern für uns nicht ganzheitlich klären konnten. Etwas durch diese rote Karte geschwächt wurde die Partie dann fortgesetzt.  
 
Aber vor allem im Angriff lief an diesem Tag nicht viel zusammen. nachlässige und schlechte An- oder Zuspiele oder halbherzige Eins gegen Eins-Aktionen führten dazu, dass man in diesem Spiel nicht einmal in Führung gehen konnte.  
 
Dazu muss man leider sagen konnte das berüchtigte Konterspiel nicht aufgezogen werden, da diese oft durch Time-Outs zum weg wischen von Schweißflecken unterbrochen wurde, wobei diese oft klein waren oder manchmal auch überhaupt nicht vorhanden waren. 
 
So nahm das Spiel seinen Lauf am Ende verlor man das Derby mit 37:33.  
 
Was bleibt uns als Resultat, dieses Spiel hätte Motor an diesem Tag nicht gewinnen können, egal wie lange man noch gespielt hätte. Es wurden wieder einmal rekordverdächtig viele Zeitstrafen verteilt. 12x 2-Minuten und insgesamt zwei rote Karten durch die dritte 2-Minuten Strafe auf Seiten von Eichstädt und 10x 2-Minuten Strafen, eine glatt rote Karte, sowie eine rote Karte für die dritten 2-Minuten auf Seiten von Hennigsdorf. 
 
Für das Rückspiel erhoffen wir uns mehr Fingerspitzengefühl des Schiedsrichteransetzters bzw. wird der Verein notfalls selber dafür sorgen, dass Schiedsrichter angesetzt werden, die nicht aus dieser Region stammen und etwas mehr Erfahrung mitbringen. 
 
Denn die Spiele sollten auf fairer und sportlicher Ebene entschieden werden und sollten nicht durch unschöne Szenen zu einer Farce werden.
 
Für Motor spielten: Konni, Flo, Germo, Erik, Schlumpf, Dennis, Frank, Theo, Kiljan, Fabi Ped., Fabi, Pot., Dave, Stulle, Till

Social Media

Nächstes Spiel

23.03.2019 18:00

SV Motor Hennigsdorf II

SV Rot-Weiß Werneuchen

Letztes Spiel

09.03.2019 18:00

HSV Bernauer Bären II

22

SV Motor Hennigsdorf II

23

Tabelle

1. SV Rot-Weiß Werneu.

23:5

2. HSV Bernauer Bären.

17:9

3. SV Motor Hennigsdo.

17:9

4. SV Eichstädt 1949 .

16:6

5. Oranienburger HC IV

12:12

6. SV Fortuna Prenzlau

10:14

7. HC 52 Angermünde II

7:13

8. HSV Oberhavel

5:19

9. Schwarz-Weiss Zepe.

3:23

10. 0:0

0:0

11. WG

0:0

Trainingszeiten

Dienstag

20:00 - 21:30

Stadtsporthalle (Motorhalle)

Donnerstag

18:30 - 20:00

Stadtsporthalle (Motorhalle)

So spielt die Liga

02.03.2019 18:00

Oranienburger HC IV

30

HC 52 Angermünde II

29

09.03.2019 15:00

HSV Oberhavel

20

SV Fortuna Prenzlau

32

09.03.2019 17:30

SV Rot-Weiß Werneuchen

27

Oranienburger HC IV

26

09.03.2019 18:00

HSV Bernauer Bären II

22

SV Motor Hennigsdorf II

23

16.03.2019 15:00

SV Fortuna Prenzlau

24

Oranienburger HC IV

24

16.03.2019 18:15

HSV Oberhavel

0

HSV Bernauer Bären II

1

Jetzt Online: 9

Heute Online: 354

Gestern Online: 558

Diesen Monat: 10148

Letzter Monat: 14451

Total: 236126